Stressechokradiographie

 

Ziel: 
Aufdecken von Herzmuskeldurchblutungsstörungen. 

Befundung: 
Durch das Darstellen von Bewegungsunregelmäßigkeiten verschiedener Herzmuskelsegmente kann ein Rückschluss auf die Durchblutung derselbigen gezogen werden. 

Durchführung: 
Die Plazierung und Anlotung des Herzens erfolgt wie unter dem Begriff Echokardiographie beschrieben. Damit das Herz eine Mehrarbeit verrichtet, um mögliche Durchblutungsstörungen aufdecken zu können, wird ein kreislaufwirksames Hormon (Adrenalin) von außen gespritzt/injiziert. Da der Körper unter körperlicher Belastung, z.B. Treppensteigen, Adrenalin selbständig bildet um dem Herzen mitzuteilen, dass es mehr Blut in die arbeitende Beinmuskulatur pumpen muss, wird somit ein physiologischer Vorgang imitiert. Das Herz kann nicht unterscheiden, ob das ihm zufließende Adrenalin das körpereigene oder körperfremde Adrenalin ist, es fängt an schneller und kräftiger zu pumpen. Jetzt kann mittels der Echokardiographie das Herz in Ruhe unter Belastung beurteilt werden.

For our foreign patients we offer medical consulations in different languages
Deutsch    English    Italiano   
Praxis-Mitgliedschaften
  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie 
    Deutsche Herzstiftung 
    European Society of Cardiology 
    Ärztliches Qualitätsnetz Dortmund e.V. 
    Verein für Gesundheitssport und Sporttherapie e.V. Dortmund 
    Zusammenschluss der niedergelassenen Kardiologen Dortmunds in „pro Herz e.V.“ 
    DLRG
    Arbeitsgemeinschaft AG 32 Sportkardiologie der DGK 
    Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (Deutscher Sportärztebund) e.V.

Publish modules to the "offcanvas" position.

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
Ok